Informationspflicht

nach Art. 13 in Bezug auf Ihre Bewerbung

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten während des gesamten Bewerbungsprozesses ist für uns ein wichtiges Anliegen. Nachfolgend möchten wir Sie daher informieren, was mit Ihren Daten bei einer Bewerbung geschieht und nach welchen Grundsätzen wir handeln. Mit Zustimmung zu unserer Datenschutzerklärung stimmen Sie der Verwendung Ihrer Daten innerhalb der Unternehmen der Firmenfamilie FUCHS zu.

1. Die Firmenfamilie FUCHS umfasst folgende Unternehmen:

Decker Anlagenbau GmbHWegscheid 1a D-92334 Berching T: +49 8462 200617-0 Zur Webseite
FischerHaus GmbH & Co. KGRathausplatz 6 D-92439 Bodenwöhr T: +49 9434 95-0 Zur Webseite
FS-Fuchs Systembau GmbHMaria-Hilf-Straße 72 D-92334 Berching T: +49 8462 2001-0 Zur Webseite
FT-Fuchs Tiefbau GmbHHaager Winkel 4 D-91126 Kammerstein T: +49 9122 9358-0 Zur Webseite
FUCHS Bau GmbHDorstener Straße 1 D-09661 Hainichen T: +49 37207 80-0 Zur Webseite
FUCHS Europoles GFK GmbHIngolstädter Straße 51 D-92318 Neumarkt T: +49 9181 896-0 Zur Webseite
FUCHS Europoles GmbH HauptsitzIngolstädter Straße 51 D-92318 Neumarkt T: +49 9181 896-0 Zur Webseite
FUCHS Europoles GmbH Niederlassung NordSüdstraße 4 D-26897 Esterwegen T: +49 5955 93478-0
FUCHS Europoles GmbH Niederlassung OstAm Obstgut 9 D-04425 Taucha T: +49 34298 483-2300

Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts ist die jeweilige Firma, an die Sie Ihre Bewerbung adressiert haben.

Sie finden weitere Informationen zu den jeweiligen Unternehmen, Angaben zu vertretungsberechtigten Personen und auch weitere Kontaktmöglichkeiten unter: 
www.fuchs-soehne.de

2. Welche Daten von Ihnen werden von uns verarbeitet? Und zu welchen Zwecken?

Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zugesendet haben, um Ihre Eignung für die Stelle (oder ggf. andere offene Positionen in unseren Unternehmen) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durch­zuführen. Ihre Bewerbungsunterlagen werden in der Zentralen Personalabteilung bearbeitet und in Ihrem Sinne in Bezug auf mögliche Vakanzen innerhalb der Firmenfamilie FUCHS geprüft, um Ihnen anhand Ihres Qualifikationsprofils und Ihres Wohnortes die geeignetste Stelle anbieten zu können.

3. Art der Datenverarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten werden gemäß der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gespeichert und verarbei­tet. Dabei werden Ihre Angaben streng vertraulich behandelt und während der elektronischen Übermittlung verschlüs­selt. Personenbezogene Daten werden von uns nur zum Zweck der Bewerbungsabwicklung erhoben, verarbeitet oder genutzt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Erfolgt Ihre Bewerbung online über das Karriereportal, wird Ihre Bewerbung mit Hilfe eines Bewerbermanagementsystems in der Personalabteilung verwaltet. Bei Bewerbungen per Post werden diese digitalisiert, im Anschluss an Sie zur Entlastung zurückgeschickt und ebenso über das Bewerbermanagementsystem bearbeitet.

4. Auf welcher rechtlichen Grundlage basiert das?

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in diesem Bewerbungsverfahren ist Art 88 in Verbindung mit Erwägungsgrund 155 DSGVO und §26 BDSG in der aktuell geltenden Fassung. Danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungs­verhältnisses erforderlich sind. Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit f) DSGVO erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.

5. Wie lange werden die Daten gespeichert?

Treten Sie eine Arbeitsstelle bei einer unserer Firmen an, werden Ihre persönlichen Daten, oder allenfalls ein Auszug davon, zu Ihrer Personalakte gelegt.
Wenn Sie sich beworben haben, jedoch einen ablehnenden Bescheid erhalten haben, werden Ihre Angaben noch rund 6 Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gespeichert und danach, für statistische Zwecke, anonymisiert. Es wird gewährleistet, dass anhand der anonymisierten Daten keine Zurückführung auf eine einzelne Person möglich ist. Es erfolgt keine Mitteilung über die Löschung/Anonymisierung der Daten. Wenn uns Ihre Bewerbung überzeugt hat, wir Ihnen aber aktuell keine passende Stelle anbieten können, werden wir Ihre persönlichen Bewerbungsdaten max. 24 Monate lang speichern, sofern Sie einer Speicherung und Nutzung ausdrücklich zustimmen. Danach werden Ihre Daten anonymisiert. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung in Speicherung und Nutzung zu widerrufen (siehe dazu auch Punkt 8).

6. An welche Empfänger werden die Daten weitergegeben?

Ihre Bewerberdaten werden nach Eingang Ihrer Bewerbung in unser Bewerbermanagementsystem gespeichert und von der Zentralen Personalabteilung gesichtet. Im weiteren Bewerbungsverlauf werden die Daten von für die Auswahl verantwortlichen Personen eingesehen. Es haben grundsätzlich nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die diesen für den ordnungsgemäßen Ablauf unseres Bewerbungsverfahrens benötigen. Ihre Daten werden in der Zentralen Personalabteilung verarbeitet und ausschließlich an Unternehmen innerhalb der Firmenfamilie FUCHS weitergegeben.

7. Wo werden die Daten verarbeitet?

Die Daten werden ausschließlich in Rechenzentren der Bundesrepublik Deutschland verarbeitet.

8. Ihre Rechte als Bewerber

Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten.

Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben.

Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht.

Des Weiteren haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Gleiches gilt für ein Recht auf Datenübertragbarkeit.

9. Beschwerderecht

Sie haben ein Beschwerderecht hinsichtlich des Umgangs mit Ihren personenbezogenen Daten bei unserem Datenschutzbeauftragten oder der Datenschutzaufsichtsbehörde. 

Für unsere Firmenzentrale sowie den weiteren in Bayern ansässigen Unternehmen aus der Firmenfamilie FUCHS ist folgende Aufsichtsbehörde zuständig:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht
Promenade 18
91522 Ansbach
Tel.: +49 981 180093-0
Fax: +49 981 180093-800
E-Mail: poststelle@lda.bayern.de

Sie erreichen uns unter folgenden Kontaktmöglichkeiten: datenschutz@fuchs-soehne.de 

Stand: 08 / 2020

Im Auftrag der FUCHS & Söhne Holding GmbH und weiteren Gesellschaften